top of page

Annahme Übung

  1. Lass alles da sein was ist

  2. Geh in das Gefühl: „Du bist nicht alleine. Es gibt tausende Menschen, denen es gerade so geht wie dir“.

  3. Gib dich dem Moment hin und versuche ins Vertrauen zu gehen.

  4. Ins Vertrauen, dass es gut ist wie es ist.

  5. Es gibt keinen Weg daran vorbei deine Situation für einen Moment lang anzunehmen.

  6. Du kannst es jetzt womöglich nicht sofort ändern, aber deine Situation wird sich verbessern.

  7. Auch wenn du nicht daran glaubst, du schaffst es.

  8. Beobachte wenn möglich deinen Verstand, wie er dich immer wieder in Zweifel und Geschichten reinbringt.

  9. Durch das Beobachten, gewinnst du einen gesunden Abstand, damit zu einem späteren Zeitpunkt weiter gehen kannst.

  10. Versuche nun so gut es geht loszulassen und ins Vertrauen zu gehen.

Wenn sich dein Gemüt etwas beruhigt hat, wird es dir wieder leichter fallen, deinen Impulsen zu folgen.

Siehe dazu auch das Hilfsmittel: Mach du

Zurück zur Übersicht der Hilfsmittel.

bottom of page