top of page

DATENSCHUTZ

FRAGEN ZUR DATENSCHUTZERKLÄRUNG
 

Wenn ich in diesem trockenen Text von mich oder ich spreche, dann beziehen sich diese Ausdrücke auf meinen Namen Martin Anger.

Wie gehe ich mit personenbezogenen Daten um?

Als Dienstleister verarbeite ich naturgemäß viele Daten. Ein großer Teil davon ist durch die Datenschutzrichtlinie (95/46/EG) definiert. Ich betrachte den Schutz meiner Kunden als sehr wichtig und ich bin stolz drauf, dass ich rechtlich einwandfreie und gesetzeskonforme Datenverarbeitung einhalte.

 

Welche Art der Daten werden von mir verarbeitet und wie werden diese als personenbezogene Daten definiert?

Gemäß der Datenschutzrichtlinie werden personenbezogene Daten erfasst, um (physische) Personen direkt und indirekt zu identifizieren. Damit ich meine Dienstleistung erbringen kann, ist es beispielsweise hilfreich, dass Kontaktdaten und Gesprächsnotizen hinterlegt werden, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert werden kann. Z.B.: bei einer potentiellen Auftragsanfrage (telefonisch oder persönlich) wird das Gespräch in Form eines Erinnerungsprotokolls inklusive Kontaktdaten gespeichert. Außerdem dient diese Erfassung dazu die richtige Leistung zu erbringen und den richtigen Preis zu verrechnen. Weiters werden Bilddaten auf einem NAS – System archiviert, um diese für Werbezwecke zu verwenden um die Dienste einem breiteren Publikum und somit weiteren Hilfesuchenden zu ermöglichen. Alle nun erwähnten Daten werden als Verarbeitung von personenbezogenen Daten gesehen, da Sie mit einer Telefonnumer, Adresse, Mailkontakt, Webadresse verknüpft sind. Das bedeutet, dass dadurch eine gewisse Ordnung und Klarheit im Ablegen der Kundendaten stattfindet. Zu Vergleichen mit einem Telefonbuch, um die Daten auf einem Blick griffbereit zu haben.

 

Was ist Verarbeitung von personenbezogenen Daten?

Unter Verarbeitung fällt das ermitteln, bearbeiten, lesen, ändern, bearbeiten von personenbezogenen Text- (Kontaktdaten) und Bilddaten (Fotos). Bis dato finden folgende Arten der Datenverarbeitung statt:

  • die Ersterfassung des Anrufs und dessen Gesprächsdetails

  • die Erfassung der Kundendaten in ein Datenverwaltungsprogramm (Cloudlösung, „Pipedrive“)

  • die Erfassung des Mailverkehrs in einem separaten Ordner innerhalb des Mailprogramms

  • die Archivierung von Bilddaten auf einem NAS-Speichersystem von „Synology“

  • die doppelte Absicherung der genannten Bilddaten auf einem weiteren externen Festplattenspeichersystem

  • die Verrechnung an den Kunden

  • die Erfassung von Notizen in einer „Notiz App“ (Cloudlösung)

  • Bezahlinformationen beim der Überweisung über PayPal

  • die Darstellung personenbezogenen Bilddaten auf www.wesens-zug.com

  • Weiterleiten von projektbezogenen Daten (Bild- sowie Textdaten) an Drittanbieter wie Grafik- (Agenturen und Grafiker) oder Produktionsdienstleister/innen (z.b. Druckereien)

  • die Archivierung der Kundenkorrespondenzen in Form von Ausdrucken in Ablageordnern

  • die Erfassung von nicht strukturierten personenbezogenen Daten in die Notizapp „Evernote“

Wann darf ich die Daten rechtskonform verarbeiten?

Nicht nur ich sondern auch alle anderen Unternehmen, welche personenbezogene Daten ermitteln und verarbeiten, dürfen das unter folgenden Voraussetzungen:

  • Datenverarbeitung zur Erfüllung des Auftrages. Ein Beispiel dafür ist ein Ausgangsgespräch und die Ausarbeitung eines Trainingsplans

  • Ein Kunde von Martin Anger hat eine Zustimmung zur Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten erteilt. Ein Beispiel einer solchen Zustimmung ist die Unterschrift des/der Kunden/in auf dem Angebot oder in Zustimmung per Mail. Dieses Angebot ist auf die personenbezogenen Daten des Kunden abgestimmt.

  • Wenn zu allen Fotos auf der Homepage (www.wesens-zug.com) und Social Media Kanälen (Instagram, Facebook, Linked In, XING) die abgebildeten Personen oder deren Erziehungsberechtigten Ihre Einverständnis gewähren.

  • Die Verarbeitung ist notwendig, um gesetzeskonform zu arbeiten.

Was bedeutet Zustimmung zur Datenverarbeitung durch mich (Martin Anger)?

Damit es mir im Wesenszug möglich ist, Kundendaten für Marketingzwecke per Mail, SMS oder E-Mail zu verwenden, muss der Kunde seine Zustimmung dazu geben. Bevor diese Art der Datenverarbeitung passiert, wird dem Kunden von mir der Zweck der konkreten Datenverarbeitung mitgeteilt. Der Endkunde kann seine Zustimmung jederzeit per Mail an office@wesens-zug.com ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Martin Anger gibt Informationen über Verwendungszwecke, wofür personenbezogene Daten verarbeitet werden bekannt.


Was ist unter der Weiterleitung von Daten an Dritte zu verstehen?


Die Grenzen des IT Zeitalters werden immer unklarer. Viele Dienstleistungs- sowie Produktionsunternehmen bieten cloudbasierte Lösungen und auch das Internet ist an keine Staatsgrenzen gebunden.
Mit dem Wesenszug bin ich in folgenden Fällen davon betroffen:

  • bei der Weiterleitung von Daten an Produktionsfirmen wie Druckereien

  • Weiterleitung der personenbezogenen Bilddaten an Grafikdienstleiter/innen

  • Erfassen der Kundendaten in „Pipedrive“ (Cloudlösung, CRM-Programm)

  • Auftragsweitervermittlung an einen passenden Dienstleister

  • beim Hosting der Homepage (www.wesens-zug.com) auf „Strato“ (Hosting Anbieter)

In diesen Szenarien sind die genannten Dienstleistungs- sowie Produktionsbetriebe ebenfalls für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Martin Anger verantwortlich. In diesen Situationen sind wie folgt Vorschriften einzuhalten:

  • Es besteht ein ausreichendes Maß an Schutz im Empfängerland (z.B. gemäß den Beschlüssen der EU Kommission bzw. nationaler Gesetze wie in Österreich der Datenschutzgrundverordnung)

  • Die Vertragspartei ist vertraglich verpflichtet die EU Datenschutzgesetze einzuhalten

  • Die Kunden/innen von Martin Anger erteilen im Vorhinein Ihre Zustimmung für einen Drittanbietertransfer

Welche sonstigen Diensten verschreibe ich mich im Wesenszug hinsichtlich personenbezogener Daten?

Laut Gesetzeslage habe ich zu gewährleisten, dass alle verarbeiteten personenbezogenen Daten richtig, nachvollziehbar und aktuell sind, sodass Daten nur für den Zweck für den sie ermittelt wurden benutzt werden. Der Grund ist ausschließlich für die Dienste im Wesenszug. Weiters bin ich dazu verpflichtet, Kundendaten auf Wunsch des Kunden richtig zu stellen, wenn diese falsch sind. Diese Anliegen können mündlich oder schriftlich per Mail an office@wesens-zug.com erfolgen. Die Kunden/innen haben auch das Recht, von mir Auskunft zu erhalten, in welcher Form ihre personenbezogene Daten über Sie verarbeitet werden. Ich versuche diesen Anliegen so schnell wie möglich nachzukommen und schaffe dies meistens in einem Zeitraum von maximal 30 Tagen. Dieser Dienst erfolgt unentgeltlich, sofern es keine vergangenen Ersuchen gegeben hat.

Einsatz von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Mit diesen Informationen wird jedoch sehr achtsam umgegangen. Da hinter dem Wesenszug auch eine Unternehmung mit dementsprechender Weiterentwicklung steht, helfen diese Daten die Dienste an die Fahrgäste des Wesenszug anzupassen. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

 

bottom of page