top of page

Aufgeben

Ein Weg zur Selbsterkenntnis ist der Weg über die "Aufgabe".



Vor ein paar Tagen ist im österreichischen Fernsehen der Film "Griechenland" zu sehen gewesen. Die Hauptrolle spielt der Sohn einer Unternehmerfamilie, welche ein österreichisches Hotel leiten. Die beiden Eltern von Johannes kontrollieren ihn mit Aufgaben, sodass er nicht tun kann was er will. Zusätzlich verheimlichen sie ihm die Nachricht über seinen leiblichen Vater, mit dem die Mutter Christine, auf einer Griechenlandreise eine Affäre hatte.


Er wird auch von seiner Verlobten belogen und als sein leiblicher Vater auf Griechenland verstirbt, erhält das Hotel einen Brief über die Nachricht des Todes. Zuerst wird der Brief versteckt, doch durch einen Zufall, belauscht Johannes ein Gespräch der beiden Eltern, wo sie über das Ableben des leiblichen Vaters sprechen. Wieder einmal fühlt er sich hintergangen und in diesem Moment hat er genug.


Er entschließt sich auf Briefwunsch des Verstorbenen, nach Griechenland zu reisen, um die Asche der Leiche im Meer zu verstreuen. Johannes weiß noch nichts über dessen Lebensumstände und das dieser eine erfolgreiche Olivenproduktion geleitet hat. Auf der Insel angekommen, begegnen ihm Menschen, die ihn ebenfalls belügen. Der Bürgermeister des Dorfes, möchte die Gebäude der Olivenproduktion in ein Hotel umwandeln und die MitarbeiterInnen der Olivenproduktion fürchten um ihre Arbeitsplätze, weil das Gebäude nach Antritt des Erbes verkauft werden könnte.



AUFGEBEN führt zur Selbsterkenntnis


In einer der nächsten Szenen, besucht er das Haus seines verstorbenen Vaters. Auf den Wänden hängen Gitarren und im Kleiderkasten befinden sich die Hemden der Freiheit. 

Im selben Moment, wo ihm das freie Leben seines leiblichen Vaters bewusst wird, öffnet er sich für sich selbst. Er gibt alles auf, was ihn davon abgehalten hat er selbst zu sein. Er hat genug davon, sich selbst zu belügen und nicht mehr auf die Meinung der Anderen zu hören. Er erkennt sich selbst. 


Seine Mutter ist mittlerweile stinksauer, weil der Sohn auf die SMS Nachrichten aus Wien nicht reagiert und das Handy im Meer versenkt. So kommt es, dass der Stiefvater, die Mutter und die Verlobte von Johannes auf die Insel nachreisen. Es kommt zu einer Auseinandersetzung innerhalb der Familie und aufgrund einer Mischung aus Wut, Ehrlichkeit, Traurigkeit und einem Gefühl von Freiheit kann sich der Sohn auch vor seiner Umwelt zeigen.


Song: Aufgeben




Siehe auch:

• Hilfsmittel: loslassen

• Boardprogramm: Befrei die Stimme



Comentarios


bottom of page