top of page

Abschied aus Instagram

Aktualisiert: 14. Feb.

Endstation und Ausstieg "Instagram".

Ich bin gerade dabei, mich aus Instagram zu verabschieden, um mich voll und ganz auf die Website zu fokussieren. Daraus ist dieser wunderbare Blogbeitrag über das Loslassen entstanden.


Dieses Foto ist das Coverbild der Startseite. Zu sehen ist der Einfahrtsbahnhof in die Station "Wolfslake". Links vorne im Bild steht ein Ticketautomat und rechts im Bild ein großes Willkommensschild mit der Aufschrift "You are Welcome". Unter dem Schild ist zwischen den beiden Stehern eine Hängematte eingespannt, auf der eine Katze gemütlich Platz genommen hat und schläft. Neben einem der Pfosten steht ein weißer schöner Sessel, der für die Fahrgäste im Wartebereich da ist. Hinter dem Ticketautmaten, sieht man die Köpfe von zwei Kühen und eine der beiden schaut in Richtung Kamera. Das Gleis verläuft vom Vordergrund in den Hintergrund weiter in einen Tunnel. Dieser Tunnel ist Teil des Gebirges, welches ebenfalls im Hintergrund zu sehen ist. Die Sonne strahlt hinter einem Berg hervor und hinterlässt Streulicht am Himmel.

Im Servicebereich unter „Hilfsmittel“, schreibe ich über die tiefe Bedeutung von loslassen. Sich seiner inneren Wahrheit hinzugeben und auf die ruhigen Impulse der Seele zu hören, hat den Effekt, dass wir unsere Weisheit entdecken und die Dinge automatisch in unser Leben ziehen. Es ist ein loslassen in sich selbst und in die eigene Wahrheit.


Loslassen in die eigene Wahrheit


Es geht in erster Linie um dich und wenn du das erkannt hast, dann folgt der Rest. Wenn du dich vor deiner Seele verbeugst, dann hörst du leise aber klar und deutlich, was dir die Impulse deiner Seele sagen möchten. Es gibt dann niemanden der spricht, sondern DU handelst automatisch. Vor allem bei Menschen, die sich im bewussten Erwachungsprozess befinden, kann unbewusstes handeln dazu führen, dass sie sich ausgelaugt und energielos fühlen. Wenn du auf die Stimme deiner Seele hörst, dann tust du die Dinge, weil du sie liebst und die Energie folgt automatisch dieser inneren Aufmerksamkeit. Diese Stimme ist nicht laut und schrill, sondern klar, ruhig, eindeutig und mit einer gewissen Herzensfreude verbunden. Jeder Mensch kann diese Impulse wahrnehmen, doch die wenigsten vertrauen darauf, weil die alten Verhaltensmuster und die Unwissenheit über die eigene Seele dominieren. Um den Impulsen der Seele zu folgen, braucht es keine Affirmationen oder andere Techniken, wo man Dinge mit der Kraft des Verstandes in das Leben ziehen möchte. Das funktioniert natürlich, weil der Geist eine unglaubliche Kraft hat und das ist Tatsache und lässt sich auch trainieren. Mit der Seele, hat das jedoch nichts zu tun und wenn du dich vor deinem inneren Meister verbeugst, dann folgst du deinem eigenen Weg und Selbstvertrauen zeigt sich. Vertrauen in das Leben und in das was du tust. Durch diese Gewissheit, lösen sich mit der Zeit Ängste und Sorgen und andere Menschen spüren diesen Zustand und das wirkt anziehend. Sie erkennen in gewisser Weise einen Spiegel ihrer eigenen Seele und eine Leichtigkeit, die sie selbst gerne leben möchten. So ziehst du Menschen, Aufträge oder all die schönen Dinge in dein Leben, weil du es selbst gestaltest und überlässt so nichts dem „Universum“. So nimmst du an was kommt, weil es aus der eigenen Schöpfung geboren wurde oder du entscheidest dich dagegen, weil es wo anders hingeht. Das sagt dir die eigene Seele schon. Der Weg, diesen Impulsen zu vertrauen kann schwierig sein, aber du erkannt hast, wie dieses Spiel in der „neuen Energie“ funktioniert, dann kannst du dich darauf verlassen. Es ist dann so, als hätte man etwas Praktisches, wie Boden legen zum wiederholten Male erledigt und durch das ständige Üben, integriert es sich auch. Es handelt sich dabei nicht um einen Glaubenssatz, weil das Gespür und das Gefühl bei sich zu sein, nicht vom Verstand erfasst werden kann.


Warum die Website für mich reicht?


Es ist ein Glaubenssatz, dass man mit spiritueller Arbeit kein Geld verdienen darf. Ich bin seit mehr als 10 Jahren Unternehmer, davon waren 8 Jahre fotografische Tätigkeiten. Ein inneres Gefühl hat mir immer gesagt: „Martin, brauchts so viele Kanäle“ und ich muss sagen, es hat mir nie wirklich Spaß gemacht. Wenn ich mich auf eine Sache konzentriere, dann bekommt das meine vollständige Aufmerksamkeit und es entsteht daraus etwas viel größeres und schöneres. Mir ist wieder mal bewusst geworden, dass man die richtigen Menschen anzieht, wenn man sich auf eine Sache konzentriert und die richtig gut ist. So hält man auch den Fokus und ist sich auch bewusst, worin man investieren mag.


In meinem Fall ist das meine Website. Ich sehe meine eigene Website als Rahmen des Kunstwerkes und der Inhalt darf intuitiv aus meiner Schöpferkraft entstehen. Und wenn das richtig gut ist, dann spürt das der Websitebesucher. Er fragt sich dann vielleicht: „Ich schau mal auf Instagram, vielleicht hat er ja demnächst eine Veranstaltung“. Aber weil er dort nichts findet, erinnert er sich an die Website und besucht diese. Auf der Website angekommen, fallen ihm neue Inhalte auf und er beginnt seine Zeit damit zu verbringen. Er konsumiert bewusst und lässt sich somit auf die Arbeit im Wesenszug ein. Das ist nicht nur gut für den Klienten, sondern auch gut für die Website und die Auswirkungen auf die Suchmaschine. Das passiert somit automatisch und begeistert mich.


Es geht hier nicht um Verkauf, sondern um das handeln nach den eigenen Impulsen, wodurch Begeisterung und Hingabe entsteht. Diese auf eine Sache zu kanalisieren, erzeugt ein Ergebnis, dass informativ, hilfreich und kreativ ist. Menschen erkennen die Tiefe des Angebots und durch die bewusste Außeinandersetzung mit den Inhalten, möchten sie es nutzen. Dadurch entsteht auch ein Raum und das Angebot lässt den Klienten selbst entscheiden ob er konsumiert oder nicht. Selbstbestimmtes handeln ist das Ergebnis.


Aus dem nichts entstehen zu lassen ist schön


Es verlangt von mir auch Mut, aber es gibt keine schönere Erfahrung, als wenn sich aus dem Nichts die Dinge ergeben. In Wirklichkeit ist es nicht aus dem Nichts, weil ich produktiv bleibe und im Moment meinen Seelenimpulsen folge. Ich öffne mich dadurch und so beginnt es zu fließen. Das kann man spüren, wenn man sich drauf einlässt.

 

Weil ich von Natur aus ein Forschergeist bin, beobachte ich andere Diener im spirituellen Bereich und stelle fest, dass diese aufgrund ihrer breiten Streuung im Netz, den persönlichen Kontakt zu Ihren Kunden gefühlt nicht haben. Dadurch bestimmen sie was konsumiert werden soll und nicht der Kunde der nach etwas sucht. Und geht es nicht genau darum, dass der Mensch in die freie Entscheidung und in die Selbstbestimmtheit gelangt.


„Je mehr Menschen einem Meister folgen, desto weniger nah ist es an der Wahrheit“

-       Unbekannt


Siehe auch:

• Hilfsmittel "loslassen"

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gurukultur

bottom of page